SCHAEFFLER: Preiserhöhung auf Neuaufträge

SCHAEFFLER: Preiserhöhung auf Neuaufträge

SCHAEFFLER erhöht Preise für Neuaufträge

Zum 2. Janaur 2018 erhöhte die Schaeffler Technologies AG & Co. KG Ihre Preise auf sämtliche Neuaufträge zum 2. Januar 2018 um 3% anzuheben. Im Rahmen des kontinuierlichen Investments in Produkt und Geschäft arbeiten das Unternehmen demnach verstärkt an der digitalen Zukunft – Industrie 4.0. Sensorisierte Wälzlager sowie Lösungen für Zustandsüberwachungen seien erfolgreiche Umsetzungen für die digitale Transformation. Darüber hinaus investiert Schaeffler in die Erweiterung der Produktionskapazitäten, um diese künftig bedarfsgerechter beliefern zu können. Gleichzeitig werde das Unternehmen mit einem konstant hohen Materialpreisniveau und zusätzlichen Steigerungen der Personalkosten konfrontiert. Diese Marktentwicklung veranlasse Schaeffler die Bruttopreise für Wälz- und Gleitlager, Service und Lineartechnik für alle Neuaufträge anzuheben.
Bestehende Vereinbarungen sind demnach bis zum jeweiligen Laufzeitende nicht betroffen und würden zu bestehenden Konditionen abgewickelt. Im gleichen Zuge stelle der Konzern die Grundlagen für Geschäfte mit endkundenspezifischen Einkaufskonditionen sukzessiv um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.